Hausupdate

Lange gab es kein Update zum Haus. Das möchte ich heute ändern. Allerdings wird es ein Artikel der unangenehmen Sorte mit viel Text und wenigen Bildern. Das hat einen traurigen Grund: wir hatten einen Kabelbrand. 
Uns ist nachts eine Kabeltrommel samt Lüfter abgeschmort.

Anfangs war uns nicht klar, was das für Auswirkungen hat. Wir dachten, wir reinigen alle betroffenen Oberflächen und dann kann es weiter gehen. 

Doch kleiner Spoiler: so einfach ist es nicht. 

chemische Reaktionen

Wenn Kunststoff verbrennt, entstehen Dioxine und gehen die Baumaterialien mit dem im Ruß enthaltenden Stoffen chemische Verbindungen ein. Dabei kann auf verschiedenen Oberflächen Salzsäure entstehen. Außerdem setzt sich der Ruß als schmieriger Film in allen Ritzen ab und lässt sich dort nicht so leicht entfernen. Ganz schlimm ist es bei Kunststoffen wie Fensterdichtungen. 

Was ist betroffen?

Der Brandherd befand sich im Flur des Obergeschosses.
Dieses war komplett verrußt. Alle frisch geputzten Wände und Decken waren schwarz.
Außerdem war zum Zeitpunkt des Brandes die Dampfsperre im Bereich der späteren Dachluke geöffnet. Dadurch zog der Rauch nach Oben ab. 
Das war unser Glück für das Erdgeschoss. Dort war durch eine Schadstoffprüfung keine Rauchbelastung messbar. 
Und unser Pech für den Dachstuhl: er ist komplett verraucht. 

Alles auf Anfang...

Alle betroffenen Oberflächen müssen gereinigt werden.
Das bedeutet im Detail: 
– die obersten Millimeter des Putzes wieder runter
– unverputzte Wände absaugen und eventuell eisstrahlen
– Klinkerwand erneuern
– Fensterrahmen  professionell reinigen
– Fensterdichtungen und Beschläge tauschen
– Dämmung im Dach tauschen
– Dachstuhl abschleifen und mit einem Glasanstrich versehen

Um den Putz wieder runter zu bekommen, wurde er wieder angefeuchtet und dann abgekratzt. Das war eine Muskel-Arbeit, die relativ schnell erledigt war.

Das absaugen der Wände mit einem super feinen HEPA-Filter hat eine Brandreinigungsfirma übernommen. Bisher ist das Eisstrahlverfahren noch nicht zum Einsatz gekommen.

Die Fenster haben uns mal wieder vor die größte Hürde gestellt. Das Tauschen der Beschläge wäre relativ gut möglich. Doch alles andere ist schwierig. Da sie aus Holz sind, müssten sie abgeschliffen und neu gestrichen werden. Allerding traut sich da keiner ran, da danach die Gewährleistungsfrage nicht geklärt ist. Außerdem gab der Hersteller den Hinweis, dass die Dichtungen per Hand nach einem Tausch nicht wieder so fest eingedrückt werden können, wie ab Werk. Somit hatten wir noch zwei Möglichkeiten: 
– Fenster komplett tauschen
– Fensterflügel tauschen, da die Rahmen so glatt lackiert sind, dass kein Rauch eingedrungen ist
Den Ausbau der Fenster wollten wir unbedingt verhindern, da von außen der Klinker drauf ist und wir Angst hatten, neue Fenster nicht wieder so dicht eingebaut zu bekommen. 

Die Dämmung aus dem Dach wurde im horizontalen Bereich bereits von der Brandreinigungsfirma ausgebaut. Um an die Dämmung in den Dachschrägen ran zu kommen und den Dachstuhl abzuschleifen, bleibt uns nichts weiter übrig, als das Dach nochmal abzunehmen. 

Der Estrich wird nur grob gereinigt. Da in allen Bereichen Parkett vollflächig verklebt wird, werden eventuelle Rußrückstände dadurch gebunden. 

Viel Zuversicht notwendig

Nachdem der Umfang der Maßnahmen vom Gutachter feststand, hieß es:
– alle Handwerker abrufen,
– mit Gutachter, Versicherung und Handwerkern eine Lösung für die Umsetzung finden,
– Geduld und 
– Zuversicht, dass alles wieder so hergestellt werden kann, dass wir nach dem Rückbau mit dem Bauen weiter machen können. 

Wir sind mit dem Rückbau und der Beseitigung der Schäden noch nicht fertig. Ich wünsche keinem einen Brand. Falls ihr trotzdem mal in der Situation sein solltet, lasst euch durch einen Gutachter gut beraten, holt euch im Zweifel weitere Beratung von einem Anwalt oder ähnlichem, vertraut euren Handwerkern, dass sie den Schaden fachgerecht beheben und bleibt zuversichtlich! Wir geben diesbezüglich unser Bestes – auch wenn es nicht immer leicht ist!

Und dann folgen bald wieder Bilder und Artikel vom weiteren Ausbau unseres Traumhauses. 🙂

Ein Gedanke zu ”Hausupdate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben