Vorbereitung der diesjährigen Gartenplanung

Um die neue Gartensaison vorzubereiten, schaue ich mir erst mal die vergangene Saison an. Dabei sind mir die folgenden Fragen wichtig:
– Was hat gut geklappt?
– Was sollte ich dieses Jahr optimieren?
– Welches Gemüse fehlte?
– Wovon hatten wir zu viel?
– Möchte ich etwas Neues ausprobieren?

junges Gemüse

Damit ich das auch nach einem schönen Gartenjahr klar nachvollziehen kann, führe ich ein Gartenbuch. Darin zeichne ich mir meine Beete auf und trage ein, wann ich wohin welches Gemüse gepflanzt oder gesät habe.

Gartenbuch

Letztes Jahr habe ich mit “einfachem” Gemüse begonnen. Es gab Radieschen, Möhren, Zwiebeln, Erbsen und Tomaten.

Ich habe keinen Pflanzplan erstellt. Trotzdem habe ich bei der ersten Bepflanzung auf Pflanzpartner und Mischkulturen geachtet.

Welche Gemüse gut nebeneinander funktionieren und gegenseitig das Wachstum begünstigen und welche keine guten Beetnachbarn sind, erkläre ich dir, wenn ich meinen Pflanzplan für dieses Jahr erstelle.

Die Mischkultur von Kohlrabi und Zwiebel war eine nette Idee. Leider habe ich den Reihenabstand zu eng gewählt. Die Kohlrabi sind zu schnell gewachsen und haben die Zwiebeln zu sehr beschattet. Das werde ich dieses Jahr anders machen.

Außerdem gibt es wieder eine Wunschliste mit Gemüse, die dieses Jahr in die Erde kommen. Ich kann dir sagen, die Liste ist lang.

2 Gedanken zu „Vorbereitung der diesjährigen Gartenplanung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben