Wo versteckt sich der Frühlilng?

Es ist Frühling, die Frühblüher strecken ihre Köpfe aus dem Boden und Ostern steht vor der Tür. Es ist die Zeit im Jahr, in der wir so viel Kaiserschmarrn, Eierkuchen, Rührei und Kuchen essen, wie wahrscheinlich das ganze Jahr nicht mehr und alles nur aus einem Grund: wir brauchen ausgeblasene Eier zum Bemalen. 

Ein Kuchen, der das ganze Jahr über gut funktioniert ist ein Rühr- bzw. Marmorkuchen. Allerdings werden die beiden Teige nicht einfach in die Form gegeben, sondern es wird gezaubert. 

Wir haben dieses Mal einen Frühlingskuchen mit einem Schmetterling gebacken. Es gab aber auch schon einen mit Osterhasen, Herz, Krone oder Schneemann. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Es funktioniert sicher mit jedem Rezept. Ich backe ihn gern so. 

Zutaten für den Kuchen zum Verstecken

Meine Mengen passen für eine 15 cm lange Kastenform.

Du brauchst alle Zutaten 2 mal

  • 180 g Mehl 
  • 180 g Butter
  • 100 – 140 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier

Für den Überraschungseffekt kannst du entweder 30 g Kakaopulver oder Lebensmittelfarbe untermischen.

Zubereitung

Zuerst schlägst du Eier, Butter und Zucker auf. Dann gibst du die vorher gut vermischten trockenen Zutaten hinzu. Nun gibst du den cremigen Teig in eine gut gefettete Kastenform. Diese geht dann für 45 Minuten in den auf 180 °C (Umluft) vorgeheizten Backofen. 
Prüfe mit der Stäbchenprobe, ob du deinen Kuchen aus dem Ofen nehmen kannst. Dann lässt du ihn gut auskühlen. 
Danach nimmst du deinen Ausstecher, dessen Form du im Kuchen verstecken möchtest. Achte darauf, dass sie nicht größer als der Kuchen ist und die Konturen nicht zu filigran sind. 
Um den Kuchen auszustechen, schneide ihn in dickere Scheiben. 
Jetzt setzt du deine ausgestochenen Formen erneut in eine gefettete Form. Achte darauf, dass die Formen eng beieinander stehen. Ich lasse die Randstücke gern weg. Dann erkennt man auch nicht gleich, dass es ein Überraschungskuchen ist. 

Kuchen

Jetzt rührst du die zweite Portion Kuchenteig an. Diese füllst du so über deine ausgestochenen Formen, dass sie gut bedeckt sind. 
Nun heißt es noch einmal warten. Der Kuchen geht nochmal für ca. 40 Minuten bei 180 °C Umluft in den Ofen. In der Zwischenzeit kannst du dich um die Reste vom Ausstechen kümmern. 

Noch ein bisschen Puderzucker drüber und ran an den Tisch 🙂 

Habt ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben