DIY: Den Frühling in die Wohnung holen mit gefärbten Kerzen und Beton-Kerzenhalter

Heute habe ich ein DIY für dich. 
Der Winter zeigt sich mit Schnee und Kälte zwar grad von seiner schönsten Seite, aber ich hatte Lust, schon die ersten Farben des Frühlings ins Haus zu holen. Auf der Suche nach einem passenden Projekt bin ich auf Kerzen färben gestoßen.
Das kam mir ganz gelegen. Ich dachte, so könnte ich die Wachsmalstifte der Kinder aufbrauchen, mit denen sowieso keiner malt. Also bestellte ich Kerzenwachsgranulat, zerkleinerte die Wachsmalstifte und begann das Wachs im Wasserbad in alten Gläsern zu schmelzen.

Doch das funktionierte nicht. Die Wachsmalstifte lösten sich nicht auf. Ich brauchte doch Ölkreide. Damit klappte es super. Die Farben waren schön pigmentiert und die Farbabgabe war super.

So waren die Kerzen nicht mehr lange weiß. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Die schönsten Farbverläufe entstanden. 

Jetzt fehlten nur noch die passenden Kerzenhalter. Ich wollte etwas schlichtes, modernes. 
Beton ist gut und was in roségold…
Also sammelte ich die leeren Plastebecher mit schönen Formen, die in der Küche anfielen. Diese wurden mit Beton gefüllt. Danach fanden die roségoldenen Kerzenbecher darin ihre Platz. 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Kerzen dippen hat sehr viel Spaß gemacht. Es sind super schöne Kerzen entstanden. Das werden wir jetzt sicher öfter machen. Buntes Kerzenwachs haben wir auf jeden Fall noch genug. 

2 Gedanken zu „DIY: Den Frühling in die Wohnung holen mit gefärbten Kerzen und Beton-Kerzenhalter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben